Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Thailand

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638100

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Von Bangkok bis Angkor Wat – Highlights in Thailand und Kambodscha

    Unterwegs auf historischen Spuren in Thailand und Kambodscha

    Von Bangkok bis Angkor Wat – Highlights in Thailand und Kambodscha
    • Keyfacts
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise, teilweise mit Ausflügen in einer Gruppe
    Reisedauer: 20 Tage / 19 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Bangkok – Ayutthaya - Khao Yai Nationalpark - Phnom Penh – Siem Reap – Battambang - Koh Chang - Bangkok
    Reisezeit: Oktober - Mai
    Reisepreis: € 1738 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Thailands quirlige Hauptstadt Bangkok erkunden
    ✓ Die alte Königsstadt Ayutthaya erleben
    ✓ Im sattgrünen Khao Yai Nationalpark auf Tiersuche gehen
    ✓ Das Weltwunder Angkor Wat bestaunen
    ✓ Auf der tropischen Insel Koh Chang entspannen

    Gerne können Sie unsere Rundreise individuell nach Ihren Vorstellungen anpassen.

    Schlendern Sie durch die alten Tempelruinen der Königsstadt Ayutthaya bevor Sie den Khao Yai Nationalpark mit seinen beeindruckenden Wasserfällen und wilden Tieren besuchen. In Kambodscha finden Sie das unberührte Asien, mit grünen Reisfeldern, mystischen Tempeln und seiner gastfreundlichen Bevölkerung. Einer der Höhepunkte dieser Kombireise ist der Aufenthalt in Siem Reap, wo Sie das größte religiöse Bauwerk der Welt besuchen: Angkor Wat. Am Ende der Reise entspannen Sie auf Koh Chang, einer tropischen Insel mit hellen Sandstränden, dichtem Regenwald und rauschenden Wasserfällen.

    Übernachtung: 17 Nächte in Stadthotels, einer Dschungel-Lodge, Resorts und einem Strandhotel Komfort 2-3
    Aktivitäten: Ausflug zu einer Fledermaushöhle und Safari im Khao Yai Nationalpark, ganztägige Fahrradtour und Bootsfahrt durch Ayutthaya, ganztägige Stadttour in Phnom, private Tagestour in Angkor Wat, Begleitung durch einen Englisch sprechenden Guide, Tagestour ins Umland von Battambang
    Transport: Flughafentransfer in Bangkok und Phnom Penh im Minibus, 3 Fahrten im Tagesbus, 2 Tageszugfahrten (2. Klasse), weitere Transfers im klimatisierten Minibus, 1 Inlandsflug
    Mahlzeiten: 17 x Frühstück, 2 x Mittagessen im Khao Yai Nationalpark
    • internationaler Flug

    • Visa

    • Eintrittsgelder (zum Beispiel Angkor 37 US-Dollar)

    • weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • kleinere Transfers

    • Transfer vom Hotel zum Flughafen

    bangkok-wat-pho-liegender-buddha

    Der liegende Buddha ist ein Wahrzeichen Bangkoks

    Tag 1 – Flug Europa – Bangkok

    Die meisten Flugverbindungen nach Asien gehen über Nacht, sodass Sie am nächsten Tag die Metropole Bangkok erreichen, der Startpunkt Ihrer Kambodscha- und Thailand Reise.

    Tag 2 – Willkommen in Bangkok, der Stadt der Engel

    Heute ist der erste Tag Ihrer Rundreise durch Thailand und Kambodscha. Nach Ihrer Ankunft in Thailand werden Sie von unserem Partner vor Ort erwartet und zu Ihrem Hotel im Banglampoo-Viertel gebracht. Ihr Zimmer ist geräumig, komfortabel und klimatisiert. Nachdem Sie sich erfrischt haben, lohnt eine Entdeckungstour durch das lebendige Viertel. Wer direkt Kultur erleben will, kann gerne den Königspalast besuchen, die Top-Sehenswürdigkeit für jeden Reisenden. Der Königspalast ist innerhalb weniger Minuten mit dem Tuk Tuk oder Taxi von der quirligen Khao San Road erreichbar. Achten Sie dabei auf Ihre Kleidung: tragen Sie etwas, das über die Knie reicht und die Schultern bedeckt. Der Einlass schließt um 15:30 Uhr.

    bangkok-grand-palace-ueberblick

    Unterwegs in der weitläufigen Anlage des Königspalastes

    Tag 3 – Bangkok auf eigene Faust erkunden

    Am heutigen Tag Ihrer Thailand Reise entdecken Sie die „Stadt der Engel“ in Eigenregie. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten können Sie mit dem Taxi oder auch einem Expressboot über den Chao Phraya Fluss erreichen. Bangkok hat richtig viel zu bieten: die vielen Tempel, Läden, Pagoden, bunte Straßenszenen und ruhige Parks. Wenn dies Ihr erster Besuch in Bangkok ist, dann kann Ihr Tag heute so aussehen: Starten Sie im Grand Palace, wenn Sie das gestern nicht geschafft haben. Besuchen Sie auch den Wat Po mit dem beeindruckenden liegenden Buddha. Der Tempel liegt nahe dem königlichen Palast. Anschließend können Sie den Chao Phraya Fluss mit einer Fähre überqueren (eine nette Abwechslung zwischendurch) und den buddhistischen Tempel Wat Arun besichtigen. Wenn Sie noch Zeit und Kraft haben, dann lassen Sie sich durch die schmalen Straßen des fast schon schwindelerregend lebhaften Chinatowns treiben und schauen Sie sich bei einem Teller chinesischer Nudeln das Straßenleben an. So vergisst man schnell die westliche Welt. Wer eine thailändische Massage ausprobieren will: die Massageschule des Wat Po ist empfehlenswert. Wir haben eine Kräutermassage genossen. Eine verdiente Belohnung nach der Erkundungstour durch Bangkok.

    ayutthaya-wat-mahathat-christina

    Am Nachmittag können Sie sich die Tempel von Ayutthaya anzuschauen

    Tag 4 – Vom Bangkok in die alte Königsstadt Ayutthaya

    Es heißt Abschied nehmen von der Hauptstadt Thailands und es geht weiter nach Ayutthaya. Sie nehmen selbständig den Zug oder Bus von Bangkok nach Ayutthaya. Die Fahrt dauert ungefähr zwei Stunden. In Ayutthaya haben Sie dann den ganzen Nachmittag Zeit zur freien Verfügung . Entspannen Sie im Garten des Hotels direkt am Fluss oder erkunden Sie bereits ein erstes mal die Stadt. Wir haben uns einige der Tempelanlagen bereits am Abend angesehen, was wirklich sehr zu empfehlen ist. Die Ruinen werden durch das Licht und den Himmelsfärbungen spektakulär beleuchtet. Sie übernachten in einem gemütlichen Hotel im Zentrum von Ayutthaya. Sie haben dort auch die Möglichkeit Fahrräder auszuleihen, was wirklich sehr praktisch ist.

    ayutthaya-bootsfahrt

    Genießen Sie die Fahrt auf dem Chao Praya

    Tag 5 – Ayutthaya per Rad und Boot

    Heute steht ein Tagesausflug durch Ayutthaya an. Am Morgen werden Sie von einem Guide abgeholt, Sie schwingen sich auf die Fahrräder und fahren im gemütlichen Tempo zu den schönsten und interessantesten Tempelanlagen von Ayutthaya. Sie können in Ruhe und häufig alleine durch die Ruinen schlendern. Sie werden feststellen, dass die Stadt sehr prunkvoll und mächtig gewesen ist. Denken Sie daran, dass es sehr warm werden kann. Nehmen Sie also genügend Wasser und am besten eine Kopfbedeckung mit. Zur Entspannung haben wir Ihnen im Anschluss eine traditionelle Thai-Massage eingeplant. Der perfekte Abschluss ist ein gemütliches Mittagessen auf einer traditionellen Reis-Barke. Während Sie den Chao Praya entlangfahren, passieren Sie einige der wichtigsten Tempel noch einmal. Gegen Abend kehren Sie zurück in Ihr Hotel.

    khao-yai-trekking

    Im Khao Yai Nationalpark geht es auf der Suche nach Tieren querfeldein

    Tag 6 – Auf ins Grüne – Weiterreise zum Khao Yai Nationalpark

    Heute startet Ihr Dschungelabenteuer im Khao Yai Nationalpark. Sie fahren mit dem Tageszug von der alten Königsstadt nach Pak Chong – dem Ausgangspunkt für den Khao Yai Nationalpark. Nach einer bequemen Fahrt von etwa drei Stunden erreichen Sie Pak Chong. Rufen Sie kurz in der Lodge an, damit jemand Sie abholt oder nehmen Sie selbst ein Taxi, welches Sie in circa 15 Minuten zu Ihrer Lodge bringt (Fahrtpreis circa 4 Euro). Die Lodge ist eine herrliche Anlage, etwas außerhalb des Nationalparks. Nach der Ankunft können Sie sich im Swimming Pool erfrischen und dann eine thailändische Mahlzeit in dem Open-Air Restaurant zu sich nehmen. Am Nachmittag fahren Sie in einer kleinen Gruppe mit einem Pick-up zur berühmten Fledermausgrotte im Khao Yai Nationalpark. Da die Fledermäuse beim Einbruch der Dunkelheit die Grotte verlassen, sehen Sie unzählige Fledermäuse ausschwärmen, hinter denen die Sonne untergeht (und Raubvögel, die versuchen sich eine Fledermaus zu schnappen).

    khao-yai-nationalpark-wasserfaelle-hochkant

    Rauschende Wasserfälle im Khao Yai Nationalpark

    Tag 7 – Tagestour und Abendsafari im Khao Yai Nationalpark

    Nach dem Frühstück startet Ihre Dschulgenabenteuer. Begleitet von Ihrem Guide und anderen Reisenden, die diese Tour gebucht haben, fahren Sie in einem umgebauten Pick-up zum Khao Yai Nationalpark. Sie fahren über einen asphaltierten Weg mitten durch den grünen Dschungel im Khao Yai Nationalpark. Plötzlich bremst der Chauffeur und der Guide gibt Ihnen ein Zeichen, Ihr Fernglas herauszuholen und schnell das Auto zu verlassen: auf einem Ast sitzt ein großer Nashornvogel! Etwas weiter warten ein paar freche Makaken am Rand des Weges auf die neugierigen Besucher. In alle Richtungen flattern Schmetterlinge, die Luft ist feucht und warm. Nach dem Mittagessen im Nationalpark besuchen Sie einige Wasserfälle. Einen von diesen kennen Sie eventuell aus dem Film „The Beach“. Obwohl der Film im Süden Thailands und nicht im Khao Yai Nationalpark spielt, wurden hier einige Aufnahmen gemacht. Eventuell können Sie sogar eine erfrischende Runde drehen, in der Regensaison ist der Wasserfall am vollsten und schönsten. Nachmittags wandern Sie circa zwei Stunden durch den Regenwald im Khao Yai Nationalpark. Der Pfad ist flach, aber Sie müssen mit den dicken Wurzeln, die über dem Weg liegen, aufpassen. Dann geht es weiter zum Aussichtspunkt. Vom steilen Felsenpunkt auf 1.300 Meter Höhe haben Sie eine weite Aussicht über den Khao Yai Nationalpark. Unterwegs haben wir die „Giant Black Squirrel“ gesehen, ein Rieseneichhörnchen. Wenn es dunkel wird, startet Ihr Jungledrive. Mit ein bisschen Glück sehen Sie sogar Elefanten im Khao Yai Nationalpark!

    phnom-penh-palast-moenche

    Eines der Highlights in Phnom Penh – der Königspalast

    Tag 8 – Weiterflug nach Phnom Penh

    Heute fahren Sie mit dem Bus zurück nach Bangkok und nehmen selbst ein Taxi zum Flughafen. Anschließend geht es bequem per Inlandsflug in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh. Dort werden Sie von unserem Vertreter in Kambodscha empfangen und zu Ihrem gemütlichen Hotel gebracht. Den restlichen Tag können Sie nach Lust und Laune verbringen, erst morgen folgt eine Stadttour. Phnom Penh ist sehr stimmungsvoll mit vielen alten Kolonialgebäuden. Für eine Stadt in Kambodscha ist es hier recht modern – mit asphaltierten Straßen, bekannten Läden, einem schönen Boulevard und vielen Geldautomaten. Heute können Sie selbst die Stadt entdecken. Mittags können Sie auf den Hügel klettern, auf dem der Wat Phnom gebaut ist. Nach diesem Tempel wurde die Stadt benannt.

    phnom-penh-tempel-strasse

    Unterwegs mit einem Guide auf den geschäftigen Straßen Phnom Penhs

    Tag 9 – Phnom Penh und die Killing Fields mit einem Guide besuchen

    Am Vormittag besuchen Sie zentrale Orte wie den Königspalast und das Nationalmusuem. Am Nachmittag besuchen Sie mit dem Guide die etwas abgelegeneren Orte von Phnom Penh, wie das Tuol Sleng Museum und die Killing Fields, und lernen etwas über die Geschichte. 1975 zogen die Roten Khmer in die Hauptstadt Phnom Penh ein. Pol Pot wurde Premierminister und versuchte auf blutige Weise aus Kambodscha einen Bauernstaat zu machen. Städte mussten verschwinden, Geld, Bildung, Gottesdienste und Privatbesitz wurden abgeschafft. Neben den Killing Fields ist auch das Tuol Sleng Museum ein ergreifender Ort, wo Sie direkt durch Fotos mit den Ereignissen konfrontiert werden. Eine alte Grundschule wurde zur Zeit des Regimes der Roten Khmer als Foltergefängnis für politische Feinde genutzt. Für viele war dies der letzte Aufenthalt, bevor sie zu den Massengräbern der Killing Fields abgeführt wurden.

    siem-reap-angkor-wat-tempel

    Die Hauptattraktion in Siem Reap – Angkor Wat

    Tag 10 – Über Land nach Siem Reap

    Am heutigen Morgen reisen Sie mit einem öffentlichen, klimatisierten Reisebus von Phnom Penh nach Siem Reap. Während der rund sechsstündigen Fahrt können Sie die Landschaft genießen. Das Leben in Kambodscha spielt sich besonders in kleinen Orten an den Hauptstraßen ab, sodass Sie auch unterwegs Eindrücke vom Leben der Einheimischen sammeln können. Nach der Ankunft in Siem Reap werden Sie von einer Meute aufdringlicher Hotelanbieter erwartet. Zum Glück wartet schon ein örtlicher Guide mit einem Namenschild auf Sie, um Sie zu Ihrem Hotel zu bringen. Es ist ein Hotel im Zentrum, mit geräumigen, klimatisierten Zimmer und angenehmen Personal. In der kambodschianischen Trockenzeit (Mitte Februar – Oktober) wird meistens eine Busverbindung über Land gebucht, da der Wasserspiegel zu niedrig ist.

    siem-reap-angkor-wat-tempel-wasser

    Besuchen Sie mit einem Guide die Tempelruinen

    Tag 11 – Mit einem Guide durch Angkor Wat

    Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem englischsprachigen Guide und Ihrem Fahrer in Siem Reap abgeholt, denn heute steht eine geführte Besichtigung des Tempelkomplexes von Angkor auf dem Programm. Um alles zu sehen, brauchen Sie wohl ein paar Tage, da dutzende Tempel auf einer Fläche von rund 25 Quadratkilometern verstreut sind. Man kann endlos zwischen den Bildern, historischen Tempeln und Reliefs wandern. Bleiben Sie auf den angelegten Pfaden, denn es gibt viele Minen in dem Gebiet. Die Tempel stammen aus verschiedenen Epochen, wobei jeder Herrscher seinen eigenen Tempel baute. Hierdurch haben sie fast alle einen anderen Charakter. Im berühmten Tempel Angkor Wat sehen Sie einen Hindu-Einfluss, während beim Tempel in Angkor Thom der buddhistische Einfluss dominiert. Mit Ihrem Guide besuchen Sie die bekanntesten Tempel und lernen mehr über die Geschichte und Architektur. Am frühen Abend werden Sie voller neuer Eindrücke zu Ihrem Hotel in Siem Reap zurückgebracht.

    siem-reap-angkor-wat-wurzeln-tempel

    Einzigartige Kulisse im vom Wurzlen gestützen Ta Phrom Tempel

    Tag 12 – Angkor und Siem Reap in Eigenregie

    Den heutigen Tag können Sie frei gestalten. Sie können die Umgebung von Siem Reap z.B. mit dem Fahrrad erkunden oder Sie kehren wieder nach Angkor zurück und besichtigen noch ein paar Tempel in Eigenregie. Angkor ist der Name der alten Hauptstadt des Khmerreiches, das im 8. Jahrhundert nach Christus gegründet wurde. Das Reich war riesig und reichte bis nach Südvietnam und China. Später waren es die Thailänder, die zur Zeit des siamesischen Reiches dieses Gebiet beherrschten und viele buddhistische Einflüsse brachten. „Siem Reap“ bedeutet wörtlich „Sieg von Siam“. Es ist großzügig von den Khmer, dass dieser Ort noch immer so heißt. Jahrhundertelang war die Stadt überwuchert vom Dschungel, bis um 1900 eine französische Expedition die Ruinen entdeckten. Einige Tempel sind jetzt restauriert. Bei einer Reihe von anderen können Sie immer noch sehen, wie der Dschungel die Tempel überwuchert hat. Der Tempel Ta Prohm ist noch nicht vollständig restauriert. Hier können Sie zum Beispiel noch gut sehen, wie die gigantischen Waldriesen den Tempel im Griff halten. Die Spitzen der Bäume ragen weit über den Tempel, während die Wurzeln sich um die Mauern gewickelt haben. Ein besonderer und beeindruckender Anblick. Sie schlafen wieder eine Nacht in Siem Reap.

    kambodscha-battambang-bambusbahn

    Mit der Bambusbahn unterwegs – ein Muss!

    Tag 13 – Abschied nehmen von Angkor und weiter nach Battambang

    Heute reisen Sie weiter nach Battambang. Die Fahrt dauert etwa 5 Stunden. Machen Sie es sich also bequem, und beobachten Sie die vorbeiziehenden Dörfer und winkenden Kinder. Battambang ist eine Stadt, in welcher eine sehr entspannte Atmosphäre herrscht, obwohl Sie die zweitgrößte Stadt in Kambodscha ist. Wenn Sie einen ersten Spaziergang durch die Stadt machen, wird Ihnen die französische Kolonialarchitektur auffallen. Besuchen Sie doch auch den lebhaften Markt von Battambang, zu dem Einheimische aus nah und fern herbeiströmen. Wir haben ein komfortables Hotel etwas außerhalb vom Zentrum für Sie gefunden, welche von einem grünen Garten und Reisfeldern umgeben ist. Ein perfekter Ort zum entspannen.

    kambodscha-battambang-tempel

    Tempel umgeben von Gras und Gebüsch

    Tag 14 – Unterwegs mit der Bambusbahn

    Heute unternehmen Sie eine Tagestour in das Umland von Battambang. Ein englischsprechender Guide wird Sie begleiten und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ihr erstes Ziel ist die bekannte Bambusbahn. Diese besteht lediglich aus einer kleinen Plattform, einem Fahrgestell und einem kleinen Motor. Die Fahrt führt Sie vorbei an kleinen Dörfern, welche bekannt für die Herstellung von Reis- und Bananenpapier sind. Ein weiteres Tagesziel ist der Wat Ek  Phnom. Dieser Tempel wurde als der schönsten in der Angkor Periode bezeichnet, wurde aber nachher als Gefängnis missbraucht. Genießen Sie die ruhige Atmosphäre zwischen dem von Gras und Gebüsch überwuchertem Tempel. Eine der schönsten Aussichten bietet Ihnen die Killing Caves. Nach einem 15-minütigem marsch bergauf, überblicken Sie das Umland, die grünen Reisfelder und die Karsthügel. Wenn Sie noch nicht müde sind, können Sie noch warten, bis tausende Fledermäuse bei einsetzender Dämmerung ihre Höhle am Fuße des Berges verlassen. Am Abend werden Sie wieder zurück zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie die verschiedenen Eindrücke am Pool nochmal Revue passieren lassen können.

    koh-chang-strand-spaziergang

    Entspannt auf Koh Chang am Ende Ihrer Thailandreise

    Tag 15 – Weiter zur thailändischen Insel Koh Chang

    Heute verlassen Sie Kambodscha. Sie fahren am Vormittag mit einem Privatauto von Battambang zum Grenzübergang nach Thailand. Nachdem Sie Ihren Ausreisestempel bekommen haben und dann zu Fuß die Grenze überqueren, können Sie sich noch ein letztes Mal umschauen. Die Grenze ist lustigerweise eigentlich nichts weiter als ein Schlagbaum mit einem Büro an jeder Seite. An der thailändischen Seite wartet ein anderer Fahrer auf Sie, der Sie nach Trat bringt. Sie werden schnell merken, dass Sie sich in Thailand befinden, vor allem wegen der Qualität der Straße. Aus dem Sandweg wird eine asphaltierte Straße und so legen Sie die Strecke nach Trat bequem zurück. In Trat nehmen Sie selbst die Fähre zur Wasserfallinsel Koh Chang und dort ein Taxi zu Ihrem Hotel. Wir haben ein atmosphärisches Resort am Strand gefunden. Neben verschiedener Ausstattung hat das Hotel auch einen erfrischenden Swimming Pool.

    koh-chang-strand-schaukel

    Lassen Sie es sich gut gehen auf der Wasserfallinsel Koh Chang

    Tag 16 bis 18 – Koh Chang genießen

    Koh Chang hat eine exotische Natur, ist bergig und stark bewaldet. Der Jom Prasat Berg ist mit 744 Metern der höchste Punkt. Auf der Insel können Sie schweißtreibende Treks machen und auf Fußpfaden ein paar Wasserfälle erklettern. Aber Sie können auch ganz einfach an einem der wunderschönen Sandstrände faulenzen. Das Archipel rund um Koh Chang zählt insgesamt 73 Inseln und Inselchen. Auf die meisten kommt kaum ein Mensch. Besuchen Sie bei einer Tagestour die kleinen Inseln Koh Wai und Koh Mak, wo Sie zwischen unberührten Korallen schnorcheln und die weißen Strände genießen können. Von Koh Mak aus können Sie bei niedrigem Wasserstand zu den umliegenden Inseln laufen. Ein wirklich besonderer Ausflug. Abends können Sie dann auf Koh Chang in einem der Restaurants am Strand ein herrliches Essen genießen. Ein entspannter Abschluss Ihrer Kambodscha- und Thailand Reise.

    thailand-chocolate-bar

    Die urige Strandbar lädt ein zu Cocktails und Snacks

    Tag 18 – Abschied von Koh Chang und zurück nach Bangkok

    Heute ist der letzte Tag auf der Insel und es heißt Abschied nehmen von Koh Chang. Nach dem Frühstück und einer letzten Runde im Meer oder Pool nehmen Sie selbst die Fähre zurück nach Trat. Hier angekommen werden Sie mit einem Minibus zurück nach Bangkok gebracht, das Sie am späten Nachmittag erreichen werden. Wenn Sie Ihre Reise mit einem Aufenthalt auf Koh Chang verlängern oder lieber von Trat nach Bangkok fliegen wollen, ist das natürlich auch möglich.

    bangkok-wat-arun-affen

    „Nichts sehen, nichts sagen, nichts hören“ – witzige Äffchen am Wat Arun

    Tag 19 – Bangkok und Heimreise

    Die letzte Nacht in Bangkok verbringen Sie in dem Ihnen bereits bekannten Hotel vom Beginn der Tour in Thailand. Je nach dem wann Ihr Flug am nächsten Tag startet, haben Sie noch einmal die Gelegenheit ein paar Souvernirs einzukaufen und letzte Besorgungen vor der Abreise zu machen. Natürlich können Sie den Tag auch ganz entspannt am Pool Ihres zentralen Hotels verbringen. Sollten Sie bereits früh am Morgen den Rückflug antreten, können Sie noch einmal gemütlich frühstücken und in aller Ruhe zum Flughafen fahren.

    Tag 20 – Zurück in der Heimat

    Abendflüge ab Bangkok kommen erst am nächsten Morgen in Deutschland an. Natürlich gibt es auch einige Flüge mit Startzeit morgens. Dann landen Sie noch an Tag 19 wieder in Europa.