Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu

Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

Info

Rufen Sie uns an

+49 2151 3880 100

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
Persönliche Beratung in unserem Büro
nach Terminvereinbarung

 
Am Goldenen Dreieck in Thailand

Mekong, Myanmar und vieles mehr im Goldenen Dreieck

Chiang Dao, Thaton, Mae Salong und Goldenes Dreieck mit Abstecher nach Myanmar

  • Keyfacts
  • In Kürze
  • Inklusive
  • Exklusive
  • Karte
Reiseform: Kleingruppe
Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
Reiseroute: Chiang Mai – Chiang Sean – Chiang Rai
Reisepreis: € 358 p.P. bei 2 Personen
Highlights: Übernachtung am mächtigen Mekong
Abstecher nach Myanmar
Versteckte Tempel und Bergvölker besuchen

An der Grenze zwischen Thailand, Laos und Myanmar befindet sich das Goldene Dreieck. Es bietet saftig grüne Landschaften, Berge mit spannenden Aussichtspunkten, versteckte Tempel und Bergvölker-Siedlungen. Mit einem privaten Fahrer unternehmen Sie eine dreitägige Tour von Chiang Mai Richtung Nordosten. Sie fahren an verschlafenen Städtchen und Reisfeldern vorbei, bis Sie das Goldene Dreieck mit dem mächtigen Mekong erreichen. Sie verbringen einige Stunden in der burmesischen Stadt Tachilek und besuchen die nördlichste Provinzstadt Thailands, Chiang Rai. Lassen Sie Ihre Abende in komfortablen Hotels in Chiang Saen und Chiang Rai ausklingen.

Übernachtung: 2 Nächte in komfortablen Hotels mit Pool in Chiang Saen und Chiang Rai Komfort 3
Aktivitäten: Longtailbootfahrt in Thaton zur burmesischen Grenze, Besuch des Goldenen Dreiecks, Stadttour in Tachilek (Myanmar) und Besuch der kleinen Shwedagon Pagode, Touren in einer Kleingruppe (max. 12 Personen) und unter Begleitung eines Englisch sprechenden Guides
Transport: Fahrt im Pkw während der Tour, Longtailboot in Thaton, Tuk Tuk in Tachilek
Mahlzeiten: 2 x Frühstück, Mittagessen an Tag 1 und 2
Sonstiges: Tagesvisum für Myanmar
  • Eintrittsgelder

  • weitere Mahlzeiten und Getränke

  • Trinkgelder

  • Weitertransfer von Chiang Rai

    • Optional buchbar: Privater Transfer mit Guide von Chiang Rai nach Chiang Mai mit Stop am “Weißen Tempel”, 79 Euro pro Person
Kleiner, bunter Tempel in Chiang Saen

Erkunden Sie das kleine Städtchen Chiang Sean

Tag 1 – Von Chiang Mai zum Mekong

Morgens werden Sie in Ihrem Hotel in Chiang Mai von Ihrem Fahrer und Guide abgeholt. Sie starten Ihre Reise in Thailands Norden vorbei an Teakbaum- und Obstplantagen Richtung Chiang Dao. Hier erkunden Sie die berühmte Höhlenanlage, die aus mehr als 100 Höhlen besteht, die sich über fast zwölf Kilometer erstrecken. Diese Höhlen dienten seit jeher als Meditations- und Gebetsort, weshalb man einige Buddha-Statuen darin sieht. Nachdem sich Ihre Augen wieder an das Tageslicht gewöhnt haben, setzen Sie Ihre Reise nach Thaton, einem kleinen ruhigen Städtchen an der Grenze zu Myanmar, fort. Hier steigen Sie in ein privates Longtailboot und unternehmen eine malerische Bootsfahrt bis zur burmesischen Grenze. Nach der Rückkehr in Thaton gibt es ein typisch thailändisches Mittagessen.

 

 

 

Teeplantage bei Doi Mae Salong

Teepflückerinnen auf einer grünen Plantage

Weiter geht es zum Gipfel des 1.350 Meter hohen Berges Doi Mae Salong, von wo aus Sie einen spektakulären Blick über die bergige Landschaft genießen können. Diese Region wird von den Bergvölkern wie den Yao, Lisu und Akha bewohnt. Statt einst Opium werden hier heute Gemüse, Reis und Tee angebaut. Nachdem die kommunistische Partei 1949 die Macht in China übernommen hatte, flohen einige Soldaten weiter nach Süden und fanden Asyl in Mae Salong. Dies erklärt die chinesischen Einflüsse in der Region. Am Ende des Tages kommen Sie in Chiang Saen an. Hier übernachten Sie in einem Hotel, das direkt am Mekong liegt. Die geräumigen Zimmer sind modern eingerichtet, klimatisiert und verfügen neben vielen Annehmlichkeiten auch über einen kleinen Balkon. Nachdem Sie in Ihrem Hotel eingecheckt haben, können Sie einen ersten Spaziergang am mächtigen Mekong unternehmen und in einem der lokalen Restaurants zu Abend essen.

Der Mekong als natürliche Ländergrenze

Das Goldene Dreieck verbindet Thailand mit Laos und Myanmar

Tag 2 – Chiang Saen – Chiang Rai

Nach dem Frühstück auf der Terrasse Ihres Hotels am Mekong haben Sie Zeit, Chiang Saen zu erkunden. Diese Stadt am Westufer des Mekong gehört zu den frühesten Siedlungen der Thai im aktuellen Staatsgebiet. Die ehemalige Hauptstadt des ersten Thai-Königreiches, Chiang Saen, bietet Ihnen einige interessante Tempel, wie zum Beispiel den 383 Stufen hochgelegenen Wat Phra That Jom Kitti mit Blick auf den Mekong oder Wat Chedi Luang. Nur wenige Kilometer von Chiang Saen entfernt befindet sich das Goldene Dreieck, wo sich die Grenzen von Thailand, Myanmar und Laos treffen. Optional können Sie die Hall of Opium besuchen – ein Museum, welches die Geschichte des Opiumanbaus und -schmuggels erzählt.

 

 

 

Die kleine Shwedagon Pagode in Tachilek

Myanmars Alltag: Mönche bei der Shwedagon Pagode in Tachilek

Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant fahren Sie nach Mae Sai, dem quirligen Städtchen an der Grenze zu Myanmar. Am Grenzübergang erhalten Sie ein Tagesvisum für Myanmar und gelangen nach Tachilek. Sie erkunden die kleine Stadt per Tuk-Tuk und gewinnen so einen Eindruck von der burmesischen Architektur. Unterwegs legen Sie einige Stopps bei den wichtigsten Tempeln ein. Besonders sehenswert ist Tachileks “Shwedagon Pagode”, eine kleinere Kopie der Original-Shwedagon Pagode von Yangon. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Thailand zurück und werden von Ihrem Fahrer nach Chiang Rai gefahren. Hier übernachten Sie in einem komfortablen Resort, etwa 15 Minuten Fußweg vom Zentrum entfernt, mit gepflegter Gartenanlage und Pool. Die landestypisch eingerichteten  Zimmer verfügen über eine Klimaanlage.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei erneuter Einreise nach Thailand über Land ein neues Visum bekommen. Für deutsche Staatsangehörige ist dieses 30 Tage gültig, für österreichische und schweizer Staatsbürger 15 Tage.

Ein besonderer Tempel - der "Weiße Wat" in Chiang Rai

Der berühmte „Weiße Tempel“ von Chiang Rai

Tag 3 – Chiang Rai und Weiterreise

Nach dem Frühstück endet dieser Baustein. Sie können sich Zeit nehmen, um Chiang Rai mit seinen interessanten Tempeln in Eigenregie zu erkunden. Je nachdem, wie Sie Ihre Thailand Rundreise weiter planen, organisieren wir gerne für Sie einen Transfer: Zurück nach Chiang Mai oder einen Flug nach Bangkok, von wo aus Sie zu den südlichen Inseln fliegen können, um Ihren Thailand Urlaub am Strand ausklingen zu lassen. Wenn Ihnen Ihr Aufenthalt in Myanmar zu kurz vorkam, können Sie Ihre Reise dort auch mit uns fortsetzen.

Unser Tipp: Wenn Sie auf dem Rückweg nach Chiang Mai einige Stopps einlegen möchten, werden Sie von Ihrem Guide und privaten Fahrer weiterhin begleitet. So können Sie z.B. noch den Wat Rong Khun, auch als “Weißer Tempel” bekannt, besuchen. Für diese Option sprechen Sie gerne unsere Reisespezialisten an.

Senden Sie Ihre Reiseroute.