Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Thailand

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638100

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    chiang-mai-trekking-bergdorf-aussicht

    Umgeben vom sattem Grün des Dschungel und dem leuchtenden Blau des Himmels

    Informationen zu Ihrem Trekking in Thailand

    Trekking-Bausteine im Norden und im Süden

    Bei erlebe-thailand haben Sie die Möglichkeit, sich aus Reise-Bausteinen Ihre persönliche Reise zusammenzustellen. Wenn Sie sich für ein mehrtägiges Trekking in Thailand interessieren, dann empfehlen wir Ihnen den Norden des Landes: hier finden Sie eine hügelige bis bergige Landschaft in satten Grüntönen. Ein Trekking hier bedeutet sowohl diese Landschaft, als auch die Ethnien, die in dieser Region auf ihre traditionelle Art und Weise leben, kennenzulernen. Für ein Trekking im Norden ist Chiang Mai die Ausgangsbasis. Wir kümmern uns um die Anreise nach Chiang Mai und die Übernachtung vor und nach dem Trekking-Baustein. Sie können auch vor oder nach dem Trekking den Baustein „Chiang Mai entdecken“ wählen.

     

    chiang-mai-zwei-tages-trekking-pause

    Gut gelaunt entlang des Wanderwege im Norden Thailands

    Das erlebe-thailand Trekkingprogramm

    Wenn Sie sich für das Trekking in Nordthailand interessieren, dann können Sie zwischen den folgenden Bausteinen ab Chiang Mai wählen:

    Dschungelpfad zum Bergdorf“: zweitägiges, mittelschweres Trekking in Nordthailand, mit Floßfahrt im Gebiet von Mae Wang.
    Querfeldein: biken, trekken, raften“: dreitägiges, mittelschweres Trekking in Nordthailand, mit Radtour und Floßfahrt im Gebiet von Mae Wang.
    Vier Tage Trekking Lisu, Lahu, Karen und Akha“: intensives, viertägiges Trekking zu den Bergstämmen im abgeschiedenen Gebiet von Mae Sariang.

    Wenn Sie nicht in den Norden reisen, aber dennoch die Natur Thailands hautnah erleben wollen, dann empfehlen wir Ihnen unseren Natur-Baustein im Süden:

    Khao Sok – zwischen Regenwald und Dschungelsee“: vier Tage im Khao Sok Nationalpark mit Wanderungen

     

    chiang-mai-trekking-reisernte-arbeit

    Die Bergdorfbewohner erledigen viele Feldarbeiten auch heute noch per Hand

    Kondition

    Für ein kürzeres Trekking in Nordthailand reicht es, wenn Sie eine normale Kondition haben. Die längeren Touren sind nicht für jedermann geeignet. Für die Trekkings ab drei Tage ist Lust zum Abenteuer und eine gute Kondition Voraussetzung. Dies bedeutet u.a. mit dem Rucksack durch die Natur laufen und die Nutzung vom simplen sanitären Einrichtungen. Weiter übernachten Sie in einfachen Unterkünften bei den Bergvölkern (auf dem hölzernen Boden auf einer Matte) – für die ein oder anderen eine kleine Herausforderung.

    Tagsüber im Dschungel

    Jeden Tag laufen Sie ein Stück durch die Natur Nordthailands; bergauf und bergab. Sie durchqueren allerlei Arten von Dschungel, zum Beispiel laufen Sie durch einen Bambuswald, und erleben dabei überwältigende Aussichten.

     

    chiang-mai-trekking-einwohner-kinder

    Am Abend leisten Ihnen die Dorfbewohner gerne Gesellschaft

    Abends im Bergdorf

    Außer tagsüber in der Natur körperlich aktiv zu sein, ist auch das Miterleben der Dorfatmosphäre jeden Abend und Morgen ein essentieller Bestandteil des Trekkings. Sehen Sie zu, wie Ihr Guide das Abendessen zubereitet und helfen Sie ihm, wenn Sie dazu Lust haben. Er kocht einfaches, appetitliches Essen und passt dabei auf, dass es gut durchgebraten oder -gekocht ist. Er sorgt auch für Tee, Kaffee und gekochtes Wasser. Alternativ können Sie draußen schlendern und alle Aktivitäten im Dorfes erleben: überall scharren Hühner in der Erde, laufen Hunde, Schweine und Kühe herum. Hier und dort erledigen die Dorfbewohner die letzten Dinge und die Kinder spielen Fußball. Unterhalten Sie sich mit den Bewohnern; Ihr Guide wird Ihnen als Dolmetscher helfen. Er kennt nicht nur das Gebiet wie seine Westentasche, er spricht auch die Sprachen der verschiedenen Bergvölker und kann Ihnen einiges über diese Menschen erzählen. Sie schlafen in einer hölzernen Hütte; manchmal mit einem federnden Bambusboden, manchmal auf Hartholzboden. Die sanitären Einrichtungen sind primitiv und häufig gibt es nur eine Quelle oder Pumpe um sich zu waschen.

     

    chiang-mai-trekking-bambusfloss-fahrt

    Eine abenteuerliche Floßfahrt am Ende des Trekkings

    Kurzum: Ein Trekking in Thailand ist ein Abenteuer

    Es gibt bei diesen Trekkings keine Elektrizität, kein fließendes Wasser, keine Drei-Gänge-Menüs, kein Fernsehen oder Internet. Was wir Ihnen aber versprechen, ist eine unvergessliche und sportliche Kultur- und Naturerfahrung im grünen Nordthailand.

    Bitte beachten Sie, dass die Tagesprogramme Richtlinien für das sind, was Sie erwarten können. Aufgrund des Wetters oder der Wegbeschaffenheit kann es vorkommen, dass sich die Routen der Wanderungen ändern. Allerdings wird immer darauf geachtet, den Charakter eines Trekkings zu erhalten. Unser lokaler Partner achtet bei den Routen darauf, dass Sie keine überlaufenen Dörfer besuchen und auch die Gruppen mit einer maximalen Teilnehmerzahl von zwölf Personen klein bleiben. Wir selbst haben uns in den Dörfern willkommen gefühlt und es war eine schöne Erfahrung, sich mit den Menschen vor Ort zu unterhalten. Wenn auch manchmal mit Händen und Füßen.

     

    chiang-mai-trekking-guide-und-frau-bergstamm

    Begegnen Sie den Bewohner traditionellen Bergstämme

    Info: Was Sie für das Trekking dabei haben sollten

    Ein paar Dinge sollten Sie – neben Abenteuerlust – dabei haben, wenn Sie mit dem Rucksack durch Thailand trekken:

    + Matte, Mückennetz, evtl. Schlafsack (alles beim Agenten vor Ort zu bekommen)
    + Rucksack
    + kurze und lange Hose
    + Poncho und Rucksackschutz
    + ausreichend Trinkwasser für die Dauer Ihres Trekkings
    + Taschenlampe
    + Anti-Mücken Mittel
    + Hut/Kappe und Sonnenschutzcreme
    + genügend Speicherkarten und aufgeladenen Kamera-Akku
    + Ohrstöpsel (gegen quietschenden Ferkel, die frühmorgens ihr Futter kriegen)
    + leichte, bequeme Schuhe und komfortable Schuhe mit festem Profil
    + Toilettenpapier

     

    Kinder im Bergdorf

    Im Dorf gibt es auch einen Kindergarten für die Kleinen unter den Bewohnern

    Wenn Sie bequem liegen wichtig finden, können Sie sich überlegen, eine selbst aufblasbare Matte mitzunehmen. Haben Sie dabei aber im Hinterkopf, dass es angenehm ist, so wenig wie möglich zu tragen. Wenn Sie über uns ein Hotel in Chiang Mai gebucht haben, können Sie dort das übrige Gepäck lassen, das Sie nicht zum Trekking mitnehmen wollen. Papiere von Wert können Sie dort besser im Safe deponieren. Gut eingelaufene Schuhe mit Profil sind ein absolutes „Muss“. Toilettenpapier und andere nützlich Dinge sind nicht immer unterwegs zu kaufen.

    Bedenken Sie, wenn Sie mit dem Rucksack durch Thailand reisen, dass es in den Bergen ein paar Grad kühler ist, als auf Meeresniveau. Was während des Laufens eigentlich schön angenehm ist (schwitzen werden Sie aber trotzdem), bedeutet aber auch, dass Sie von November bis Februar am besten auch eine Jacke oder einen Pullover mitnehmen. Auch ist es dann ratsam, einen warmen Schlafsack oder einen extra Fleece-Schlafsack mitzunehmen. Die Schlafsäcke, die Sie mieten können, sind nicht sehr dick. Von März bis Oktober reichen eine Fleecejacke und ein dünner Schlafsack.

     

    chiang-mai-trekking-huette-kueche

    Typisch für die Häuser im Bergdorf sind die offenen Küchen

    Was Sie nicht machen sollten, wenn Sie mit dem Rucksack durch Thailand wandern:

    – ungefragt Fotos schießen
    – religiöse Gegenstände berühren
    – seien Sie vorsichtig beim Tauschhandel: in unserem Fall kam eine Gruppe Verkäuferinnen mit silbernem Schmuck vorbei. Nette Mitbringsel, allerdings niedriger Silberanteil. Mit solchen Händlern kann man natürlich verhandeln.

    Wenn Sie den Menschen dort etwas geben möchten, können Sie am besten der örtlichen Dorfschule etwas spenden. Ihr Guide kann Ihnen dabei behilflich sein.

     

     

    Landschaft im Norden Thailands

    Abwechslungsreiche Berglandschaften

    Info über die beste Jahreszeit für ein Trekking in Thailand

    Die beste Zeit, um mit dem Rucksack durch Thailand zu trekken, ist von November bis Februar. Das Wetter ist dann angenehm frisch, mit wenig oder keinem Regen. Die zweitbeste Periode ist im Juni/Juli. Dann beginnt erst langsam die Regensaison und die unbefestigten Straßen haben sich noch nicht in Matsch verwandelt. Die drittbeste Zeit ist zwischen März und Mai. Es gibt keinen Regen aber es ist sehr trocken und warm. Dadurch ist die Landschaft nicht ganz so grün. Sehen Sie sich dazu auch unsere Seite zum Klima an.