Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Thailand

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638100

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    thailand-palme-schaukel-strand-meer

    Willkommen im sonnigen Thailand

    Do’s and Dont’s für Ihren Thailandurlaub

    Unsere Tipps zum Urlaub in Thailand: So vermeiden Sie das ein oder andere Fettnäpfchen

    Wenn Sie nach Thailand reisen, sollten Sie ein paar einfache Dinge beachten, damit Sie selbst vor Ort keinen Ärger haben und auch niemanden aus Unwissenheit verärgern. Essen und Fotografieren, Kleidung und Feilschen: Lesen Sie sich unsere kurzen Tipps für einen gelungenen Thailandurlaub durch, den Sie sich bei erlebe-thailand individuell zusammenstellen können.

     

     

    bangkok-flughafen-einreise

    Bei der Ankunft füllen Sie das Einreiseformular aus

    Geld, Reisepässe….

    … und andere Wertgegenstände können Sie am besten im Tresor Ihres Hotels verwahren. Beinahe alle Hotels, die wir für Sie buchen, haben einen Tresor. Lassen Sie nie wertvolle Unterlagen auf Ihrem Zimmer liegen. Es gibt immer Reinigungspersonal mit einem Schlüssel zum Zimmer. Am besten sollte man auch vermeiden, abends mit Schmuck und anderen sichtbaren Wertgegenständen durch die Straßen zu laufen. Kleiner Tipp: nehmen Sie Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente mit und scannen Sie wichtige Dokumente, wie z.B. den Reisepass, ein und schicken Sie sich diese selbst per Mail zu. So können Sie im Notfall die Dokumente in jedem Internet Café einfach ausdrucken.

     

     

    bangkok-garkueche-bezahlen

    In Thailand wir gefeilscht, was das Zeug hält

    Feilschen

    Am Feilschen kommen Sie nicht vorbei. Tipps dafür geben wir Ihnen hier: In Thailand feilscht man hauptsächlich auf Märkten und in kleinen Läden. Die großen Geschäfte haben häufig Festpreise. Beinahe alle Taxis haben einen Zähler/Taximeter. Feilschen ist hier also nicht notwendig. Bestehen Sie bei einer Taxifahrt aber darauf, dass der Zähler eingeschaltet wird, bevor Sie losfahren. Tuk Tuks haben keinen Zähler – hier ist es ratsam, mit dem Fahrer vor der Fahrt den Preis auszumachen. Achten Sie aber darauf, dass der Tuk Tuk Fahrer Sie direkt zu Ihrem Ziel fährt. Oft haben die Fahrer eine Abmachung mit Schneidereien oder Souvenirläden – sie bekommen dann Kommission, wenn sie Touristen in die jeweiligen Geschäfte fahren und diese dort etwas kaufen. Bleiben Sie einfach immer bei guter Laune. Aufregen bringt nichts und könnte einen gegenteiligen Effekt haben. Wir benutzen für unsere Transfers fast immer (Zähler-)Taxis: die sind nicht teuer, sind schön kühl (Klimaanlage), Sie müssen nicht feilschen und atmen saubere Luft.

     

    koh-phi-phi-garkueche

    Verschiedene Fleischspießen an einer typischen Garküche

    Essen und Trinken

    Das Essen der Straßenläden und Garküchen ist gut verträglich, lecker und günstig. Sorgen Sie aber dafür, dass das Fleisch gut durchgebraten ist (suk-suk) und achten Sie darauf, dass der jeweilige Stand von vielen Kunden besucht wird. Wenn das Essen zu scharf ist, dann können Sie sich mit einem Happen trockenem Reis oder ein bisschen Zucker behelfen. Die Menükarten sind häufig sowohl in Thai als auch in Englisch erhältlich. Entlang der Khao San Road, wo Sie bei unserem „Easy Going Bangkok„-Baustein schlafen, finden Sie zum Beispiel viele kleine Restaurants und Essensstände: Probieren Sie auf jeden Fall „Pad Thai“ (Nudeln mit Ei) und Frühlingsrollen (kleine Loempias) mit einer leckeren süßsauren Chilisoße!

    Trinkwasser ist fast überall auf der Straße und in den Geschäften erhältlich. Leitungswasser sollte man nicht trinken, obwohl man sich damit getrost die Zähne putzen kann. Eiswürfel sind in großen Städten kein Problem, da diese in der Regel mit Trinkwasser gemacht werden.

     

    sukhothai-historical-park-koenig-statue

    Der König wird in Thailand verehrt

    Schmuck

    Gehen Sie nicht darauf ein, wenn Ihnen von Händlern besondere Vergünstigungen für Schmuck angeboten werden. Obwohl Sie in Thailand sehr günstig Gold und Edelsteine (Jade, Rubine und Saphire) kaufen können, sollten Sie bezüglich der Echtheit der Schmuckstücke skeptisch bleiben. Kaufen Sie daher nur bei seriösen Händlern ein, die Mitglied im Jewel Fest Club sind. Einige Tuk Tuk Fahrer bieten Ihnen manchmal eine Fahrt für sehr wenig Geld (10 Baht) an. Sie werden dann häufig dazu gedrängt mehrere Schmuckläden zu besuchen und etwas zu kaufen. Der Tuk Tuk Fahrer bekommt hierfür eine Kommission.

    Der König

    Scherze oder abfällige Bemerkungen über den König und die Monarchie von Thailand sind absolut tabu. Der König ist eine Ikone bei den Thais. Sie werden sehen, dass sein Portrait wirklich überall hängt: auf der Straße, bei den Tempeln oder in größeren Einkaufszentren. Wenn Sie ins Kino gehen (zum Beispiel im „europäisches Viertel“ Siam Square), dann beginnt die Vorstellung erst nachdem das Volkslied zu Ende ist und der Promotionsfilm für den König gelaufen ist. Auch müssen alle aufstehen während das Volkslied läuft. Häufig wird auch bei Ankunft in einem Bahnhof das Volkslied gespielt. Alle stehen dann still und das wird auch von ausländischen Touristen erwartet.

     

    ayutthaya-saskia-und-thai

    Immer ein Lächeln auf den Lippen

    Begrüßung und Umgangsformen

    In Thailand grüßen die Menschen einander mit einer kleinen Verbeugung (‚wâi‘): die Handflächen gegeneinander in der Höhe der Stirn halten und eine leichte Beugung machen. Es wird erwartet, dass Sie sich auch verbeugen, außer bei jungen Kindern. Bei diesen reicht ein Lächeln. Kleine Kinder dürfen außerdem nicht am Kopf berührt werden. Die Thais glauben, dass die Seele im Kopf sitzt und darum sollte man besser nicht über den Kopf streichen. Mit den Füßen auf etwas zu zeigen oder so zu sitzen, dass die Füße auf eine Person oder ein Heiligtum zeigen, gilt auch als anstößig. Denken Sie daran Ihre Schuhe auszuziehen bevor Sie ein Haus oder einen Tempel betreten. In ländlich geprägten Gegenden gelten Berührungen wie Händchenhalten oder Umarmungen zwischen andersgeschlechtlichen Personen als unsittlich. Berührungen zwischen gleichgeschlechtlichen Personen sind dagegen vollkommen normal. Frauen dürfen Mönchen nie direkt etwas geben und dürfen sie auch in keinem Fall berühren. Männer ist dies zwar schon erlaubt, jedoch immer nur mit beiden Händen.

     

    sukhothai-homestay-moench-almosen-geben

    Angemessene Kleidung ist in Thailand sehr wichtig

    Kleidung in Thailand

    Kleidung muss sauber sein, das ist das wichtigste für die Thais. Weniger wichtig ist es hingegen, sich nach der neuesten Mode zu kleiden. Männer, die in kurzen Hosen herum laufen, werden manchmal komisch angesehen. Eigentlich tragen nur junge Männer Shorts. Mittlerweile wird dies aber auch mehr und mehr akzeptiert. Damen in zu freizügiger Bekleidung oder ohne BH werden schon mal skeptisch angesehen Das Tragen eines BH’s ist in Thailand immerhin verpflichtend! In Tempeln oder bei offiziellen Gelegenheiten ist es nicht gestattet, eine kurze Hose oder ärmellose T-Shirts zu tragen – Ihre Kleidung sollte hier unbedingt Knöchel und Schultern bedecken. Auch Sandalen sind dann als Kleidungsstück tabu.

    Fotografieren in Thailand

    Fotografieren in Thailand geht fast überall; die Thais posieren gerne. Dennoch sollten Sie Personen immer vorher um Erlaubnis fragen, bevor Sie diese fotografieren. Wenn es nicht erlaubt ist, dann wird das meistens deutlich angegeben (Flughäfen, Militäranlagen). Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie fotografieren dürfen, können Sie jederzeit kurz nachfragen.